Hurricane sorgt für Wirbel

Nachwuchsreiter aus ganz Niedersachsen kämpfen in der Qualifikation auf dem Soltauer Reitturnier um den Einzug ins VGH Cup Finale.

Soltau. Auf der Reitanlage des RuF Soltau an der Winsener Straße wird am kommenden Wochenende das traditionelle Sommerturnier des Vereins ausgetragen. Teilnehmer aus dem gesamten Norddeutschen Raum haben ihre Nennungen für die ausgeschriebenen 20 Spring- und Dressurprüfungen (LPO) der Klassen A bis M und die sechs Wettbewerbe (WBO) bis Klasse E abgegeben. Zu den Höhepunkten zählen die Prüfungen im Rahmen des VGH-Cups, bei denen mehr als 30 der besten norddeutschen Junioren und Jungen Reiter an den Start gehen werden.

Allerdings wird es an den zwei Turniertagen für die ehrenamtlichen Helfer und die sieben Turnierrichter ruhiger zugehen als gewohnt. „Üblicherweise erreichen uns zwischen 1000 und 1200 Nennungen, in diesem Jahr ist die Zahl um ein Drittel geringer“, bedauert die Vorsitzende Ulrike Winkelmann. Ursache ist die Vorverlegung vom gewohnten Turniertermin, deren Hintergrund Winkelmann erläutert: „Seit Jahrzehnten startete unser Sommerturnier am letzten Juniwochenende. Wegen des oft gleichzeitig stattfindenden Rockfestivals in Scheeßel geraten unsere jungen Helfenden, ohne die der Organisationsaufwand des Turniers nur schwer zu bewältigen ist, immer wieder in einen Interessenskonflikt. Deshalb haben wir in diesem Jahr das Experiment gewagt und sind auf Wunsch unserer Aktiven im Turnierkalender ein Wochenende vorgerückt.“ Doch Geschäftsführerin Barbara Michel sagt: „Nun beschert uns das Hurricane allerdings eine solche Flaute, dass wir wohl zum angestammten Turniertermin zurückkehren werden.“

Dennoch versprechen die Namen in den Starterlisten der Spring- und Dressurprüfungen zwei Tage hochkarätigen Reitsport in Soltau. Spannung verspricht am Sonntag um 11.15 Uhr das Mannschaftsspringen, bei dem sechs Mannschaften mit je vier Reitern in einen A-Parcours gehen. Ebenfalls am Sonntag wartet mit der Qualifikationsprüfung für den VGH-Cup ein L-Springen mit Stechen (15 Uhr) ein reitsportlicher Leckerbissen auf die Zuschauer.

Der Reit- und Fahrverein Soltau hat sich erfolgreich als Austragungsort einer Qualifikation für den VGH-Cup beworben und wird am Sonntag die fünfte von neun Qualifikationsprüfungen austragen. Der VGH-Cup ist eine eigenständige Veranstaltungsreihe zur Förderung der Nachwuchsreiter in Niedersachsen.

Höchstleistungen auf den Dressurvierecken werden am Samstag ab 11.30 Uhr in der Dressur Kl. M zu sehen sein. Die jüngsten Nachwuchsreiter präsentieren sich am Sonntag in den Wettbewerben (WBO) ab der Ponyführzügelklasse dem Publikum. bz